Startseite | Inhaltsverzeichnis | Impressum
Sie sind hier: Startseite // Chronik

Chronik

Chronik
2017
29.04.: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
1.Vorsitzender Otmar Konrad; 2.Vorsitzender Peter Bauer; Kassier: Armin Herleth; Schriftführer: Rüdiger Bandilla; Abtl. Fußball: Nobert Förtsch; Revisoren wurden Fabian Feige und Oliver Knörlein
Ausschussmitglieder: Siegfried Ankenbrand; Fabian Feige; Peter Günthner; Roland Huß; Fritz Klein; Oliver Knörlein; Christian Krüger; Georg Müller; Günther Ulrich; Erwin Walter

2016
Aufstieg der 1. Mannschaft für die Saison 2015/2016 in die A-Klasse aufgrund von Verzicht anderer Vereine
30.05.: 1. Mannschaft: Die Saison 2015/2016 wurde mit einem 12. Tabellenplatz in der A-Klasse 3 abgeschlossen
30.05.: 2. Mannschaft: Die Saison 2015/2016 wurde mit einem 10. Tabellenplatz in der B-Klasse 5 abgeschlossen

2015
30.05.: 1. Mannschaft: Die Saison 2014/2015 wurde mit einem 4. Tabellenplatz in der B-Klasse 1 abgeschlossen
30.05.: 2. Mannschaft: Die Saison 2014/2015 wurde mit einem 11. Tabellenplatz in der B-Klasse 4 abgeschlossen
04.07.: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
Mitgliederstand: 127 - anwesende Wahlberechtigte 24
1.Vorsitzender Fabian Feige; 2.Vorsitzender Otmar Konrad; Kassier: Armin Herleth; Schriftführer: Rüdiger Bandilla; Abtl. Fußball: Manuel Zeilmann; Revisoren wurden Ralph Walter und Benjamin Droth
Ausschussmitglieder: Siegfried Ankenbrand; Peter Bauer; Franz Dippold; Benjamin Droth; Peter Günthner; Roland Huß; Alexander Kempf; Fritz Klein; Tobias Klose; Christian Krüger; Robert Mickel; Johannes Stumpf; Günther Ulrich; Erwin Walter; Ralph Walter

2014
03.05.: Jahreshauptversammlung lt. Satzung
30.05.: 1. Mannschaft: Die Saison 2013/2014 wurde mit einem 8. Tabellenplatz in der B-Klasse 1 abgeschlossen
19.11.: außerordentliche Mitgliederversammlung - Erneuerung der Heizanlage

2013
Gründungsmitglieder Stand: März
Ankenbrand, Karl-Heinz; Dratz, Franz; Eichenauer, Michael; Freimüller, Manfred; Günthner, Robert; Hartmann, Alfred; Haderlein, Rudolf; Huss, Roland; Heinrich, Lothar; Knörlein, Georg; Knoblach, Walter; Moritz, Rolf; Moritz, Walter; Pomp, Manfred; Stahler, Dieter; Stahler, Elmar; Streit, Andreas; Schütz, Bernd; Teufel, Reinhard; Uhlemann; Zeitler, Georg
30.05.: 1. Mannschaft: Die Saison 2012/2013 wurde mit einem 8. Tabellenplatz in der B-Klasse 2 abgeschlossen
30.05.: 2. Mannschaft: Die Saison 2012/2013 wurde mit einem 3. Tabellenplatz in der B-Klasse 5 abgeschlossen - Relegationspiel zur A-Klasse gegen ASV Trabelsdorf wurde mit 1:2 verloren
28./29.06.: Fußballturnier anlässlich des 40-jährigen Jubiluums (teilnehmende Vereine:: ASV Naisa; DJK-SV Geisfeld; TSV Schammelsdorf und SC Melkendorf); Einlagespiel der 1. Mannschaft gegen SV Merkendorf - Schirmherr: Klemens Wölfel (2. Bgm. Gem. Litzendorf)
28.09.: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen und Beschluss einer neuen Satzung
Mitgliederstand: 139 - anwesende Wahlberechtigte 29
1.Vorsitzender Otmar Konrad; 2.Vorsitzender Peter Bauer; Kassier: Armin Herleth; Schriftführer: Rüdiger Bandilla
Ausschussmitglieder: Fabian Feige; Steffen Firsching; Peter Günthner; Fritz Klein; Tobias Klose; Peter Miaskowski; Robert Mickel; Rolf Moritz; Günther Ulrich; Erwin Walter; Ralph Walter und Bernd Wunder
05.12.: Eintrag der neuen Vereinssatzung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Bamberg

2012
31.05.: nach einem Jahr A-Klassen-Zugehörigkeit (Saison 2011/2012) mit 29:99 Toren und nur 14 Punkten aus 30 Spielen wieder Abstieg in die B-Klasse - 16. Tabellenplatz
24.06.: Sommerfest mit "Kids-Day"

2011
29.05.: Mit 72:0 Punkten und 125:11 Toren wurde eindrucksvoll die Meisterschaft in der B-Klasse 5 geschafft und somit der Aufstieg in die A-Klasse 2 im Spielkreis 1 Bamberg / Bayreuth - Teilspielkreis Bamberg
25.06.: Nutzung neuer Medien - Publikation der Website im Internet
06.08. "Kids-Day" - Durchführung eines Fußball-Schnuppertags für Jugendliche

2010
Neugründung einer 1. Herrenmannschaft und Teilnahme am Spielbetrieb der Spielsaison 2010/2011 in der B-Klasse 5 des Spielkreises 1 Bamberg/Bayreuth - Teilspielkreis Bamberg
16.10.: Oktoberfest beim SC Pödeldorf

2009
April: Wiederwahl von Otmar Konrad zum 1. Vorsitzenden

2008
Drei Spieltage vor Ende der Spielsaison 2007/2008 wird die 1. Mannschaft wegen Spielermangel vom Spielbetrieb zurückgezogen. In der A-Klasse wurden in 30 Spielen nur vier Punkte errungen und man kassierte die "Schnapszahl" von 111 Gegentoren und stand auf dem 16.Tabellenplatz (letzter Platz)

2007
Die Saison 2006/2007 wurde mit einem 13. Tabellenplatz in der A-Klasse abgeschlossen
Febr.: Bezirksoberliga-Winterrunde der Eisstockschützen - Platz 1 und somit der Aufstieg in die Landesliga Nord (Georg Gruber; Harry Klein; Volker Ehrenberg u. Fritz Klein)

2006
Verein verfügt nach Abmeldung im Jahr 2001 wieder über eine 1. Mannschaft und nimmt am Spielbetrieb 2006/2007 in der A-Klasse 2 teil

2005
15.10.: Tagesausflug nach Sinsheim "Auto- und Technik-Museum" für Mitglieder und Nichtmitglieder
Febr.: Aufstieg der Eisstockschützen in die Landesliga nach 2. Platz bei Bezirksoberliga-Endrunde (Manfred Pomp; Georg Gruber; Arne Burmeister; Fritz Klein u. Harry Klein
Aug.: Harald Klein wird mit insgesamt 261 Zählern Kreismeister der Eisstockschützen im Zielschießen

2004
04.01.: Neuer 1. Vorsitzender. Otmar Konrad
mittelfristig soll wieder eine Fußballmannschaft gegründet werden
im Jugendbereich will man eine neue Kooperation mit den Nachbarvereinen eingehen

2003
Kein Kandidat für den 1. Vorsitzenden - neuer Termin: 04.01.2004
Damengymnastikabteilung löst sich auf
Spielgemeinschaften der Jugend- u. Schülermannschaften mit den Nachbarvereinen wird beendet -siehe 1999

2002
März: 2. Mannschaft des Eisstockschützen steigen in die Bezirksliga Franken auf

2001
März: 1. Vorsitzender Arne Burmeister tritt aus beruflichen u. familiären Gründen zurück
Die Saison 2000/2001 wurde mit einem 14. Tabellenplatz in der A-Klasse abgeschlossen
22.08.: 1. Mannschaft wird wegen Spielermangel vom Spielbetrieb abgemeldet.
Jan.: Größter Erfolg der Eisstockschützen: Aufstieg in die Landesliga - beteiligt waren Harry Klein; Fritz Klein; Andreas Kempf; Jürgen Graf u. Andreas Graf

2000
Die Saison 1999/2000 wurde mit einem 14. Tabellenplatz in der A-Klasse abgeschlossen
Bei den Kreismeisterschaften der Eisstockschützen errang die 2. Mannschaft die Vizemeisterschaft und somit den Aufstieg in die Bezirksliga II (Patrick Löw; Willi Schopf; Manfred Pomp u. Harry Klein)

1999
Die Saison 1998/1999 wurde mit einem 13. Tabellenplatz in der A-Klasse abgeschlossen
Neue Wege im Jugendbereich: SC Pödeldorf - SC Melkendorf - TSV Schammelsdorf - ASV Naisa gründen die JFG Ellerntal
März: Bei den Kreismeisterschaften der Eisstockschützen wird der Kreistitel erobert - die Schützen: Wilhelm Schopf; Jürgen Graf; Andreas Graf u. Fritz Klein - Betreuer: Hans Lappus
Aug.: Doris Burmeister belegt mit 120 Punkten den 1. Platz und wird Kreismeisterin der Eisstockschützen
Okt.: Doris Burmeister wird mit 104 Meter Frankenmeisterin im Weitschießmeisterschaften der Eisstockschützen

1998
Die Saison 1997/1998 wurde mit einem 13. Tabellenplatz in der A-Klasse abgeschlossen
Neuer 1. Vorsitzender: Arne Burmeister
16.07.-19.07.: 25-jähriges Vereinsjubiläum

1997
Die Saison 1996/1997 wurde mit einem 12. Tabellenplatz in der A-Klasse (Ligareform) abgeschlossen
Nov.: 2. Mannschaft wird vom Spielbetrieb abgemeldet
Juni: Aufstieg der Eisstockschützen in die Bezirksoberliga - das Siegerteam bestand aus Harald Klein; Manfred Pomp; Andreas Kempf u. Fritz Klein

1996
Die Saison 1995/1996 wurde mit einem 14. Tabellenplatz abgeschlossen
Juni: Aufstieg der Eisstockschützen in die Bezirksliga B - das erfolgreiche Team: Otmar Konrad; Rolf Moritz; Willi Schopf; Manfred Dressel u. Norbert Eckstein

1995
Günter Erhardt wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt
Die Saison 1994/1995 wurde mit einem 10. Tabellenplatz abgeschlossen

1994
Die Saison 1993/1994 wurde mit einem 10. Tabellenplatz abgeschlossen

1993
Die Saison 1992/1993 wurde mit einem 11. Tabellenplatz abgeschlossen

1992
Febr.: Verein hat 380 Mitglieder
1. Neuer Vorsitzender: Günter Erhardt
Die Saison 1991/1992 wurde mit einem 15. Tabellenplatz abgeschlossen - Abstieg in die C-Klasse
März: Aufstieg der Eisstockschützen in die Bezirksklasse B des Kreises 502 Franken - Beteiligte: Hans Lappus; Fritz Klein; Otmar Konrad; Andreas Kempf u. Manfred Pomp
Dez.: Aufstieg der Eisstockschützen in die Bezirksklasse A - Beteiligte: Hans Lappus; Andreas Kempf; Manfred Pomp; Harald Klein u. Fritz Klein

1991
Die Saison 1990/1991 wurde mit einem 11. Tabellenplatz abgeschlossen

1990
Die Saison 1989/1990 wurde mit einem 4. Tabellenplatz abgeschlossen
Aufstieg der Eisstockschützen in die Bezirksliga - zum Erfolg trugen folgende Schützen bei: Otmar Konrad; Hans Lappus; Georg Gruber; Andreas Kempf u. Fritz Klein

1989
Die Saison 1988/1989 wurde mit einem 8. Tabellenplatz abgeschlossen

1988
Verein hat 331 Vereinsmitglieder
Neuer 1. Vorsitzender: Fritz Klein
Die Saison 1987/1988 wurde mit einem 11. Tabellenplatz abgeschlossen
Einweihung der Eisstockbahn mit Flutlichtanlage

1987
23.01.: 300 Mitglied beim Sportverein
Die Saison 1986/1987 wurde mit einem 8. Tabellenplatz abgeschlossen
Gründung einer Eisstockschützen-Abteilung - Abteilungsleiter: Fritz Klein - Bau von zwei Allwetterbahnen

1986
Febr.: Der Verein hat 281 Mitglieder
Die Saison 1985/1986 wurde mit einem 2. Tabellenplatz abgeschlossen - Aufstieg in die B-Klasse Bamberg (Entscheidungsspiel um Platz 2 gegen SC Mistendorf 8:1 und Relegationspiel gegen TSV Aschbach 2:0)
Juli: Einweihung des neuen Vereinsheims

1985
April: Jugendblaskapelle Pödeldorf trennt sich vom SC Pödeldorf
Die Saison 1984/1985 wurde mit einem 3. Tabellenplatz abgeschlossen
Okt.: Eröffnung des neuen Vereinsheims

1984
Die Saison 1983/1984 wurde mit einem 8. Tabellenplatz abgeschlossen

1983
Die Saison 1982/1983 wurde mit einem 6. Tabellenplatz abgeschlossen
Der Sportverein verfügt über 7 Fußballmannschaften, eine Damengymnastikabteilung und eine Jugendblaskapelle
vom 27.06. bis 04.07.1983 wird das 10-jährige Bestehen gefeiert
15.10.: Richtfest für neues Vereinsheim

1982
23.01.: Der Sportclub weist einen Mitgliederstand von 258 Personen auf - davon ca. 100 Jugendliche
Neuer 1. Vorsitzender: Reinhard Teufel
D-7-Junioren neu gegründet
05.11.: 1. Spatenstich für Sportheimneubau

1981
Die Saison 1980/1981 wurde mit einem 5. Tabellenplatz abgeschlossen
05.07.: Einweihung des neuen Sportplatzes an der Schammelsdorfer Straße

1980
24.01.: Der Sportclub weist einen Mitgliederstand von 250 Personen auf.
Die Saison 1979/1980 wurde mit einem 7. Tabellenplatz abgeschlossen

1979
03.05.: Mitgliederversammlung - einziges Thema war der Neubau einer Sportanlage an der Schammelsdorfer Straße
Die Saison 1978/1979 wurde mit einem 10. Tabellenplatz abgeschlossen
Neuer 1. Vorsitzender: Michael Eichenauer

1978
Beginn von Bauarbeiten für ein neues Spielfeld
Sept.: Am Kirchweihmontag Spiel zwischen deiner Pödeldorfer Damenelf und den "Starkickern". Endstand: 5:4 für die Damenmannschaft
Die Saison 1977/1978 wurde mit einem 8. Tabellenplatz abgeschlossen
18.12.: Auf der Jahreshauptversammlung wird über den Bau eines Vereinsheims diskutiert. Erstmals wird die Gründung der Tischtennisabteilung erwähnt

1977
Gründung einer A-Jugend-Mannschaft und Teilnahme am Spielbetrieb der Saison 1977/1978
Neuer 1. Vorsitzender: Bernd Scheuring

1976
10.01.: Mitgliederstand = 158
Die Saison 1975/1976 wurde mit einem 4. Tabellenplatz abgeschlossen
Gründung einer Altherrenmannschaft durch Georg Müller und einer Damengymnastikabteilung unter der Leitung von Elisabeth Lorenz
1976/1977 Gründung einer B-Jugendspielgemeinschaft mit dem ASV Naisa

1975
im Frühjahr Gründung einer Schülermannschaft

1974
22.-30. Juni: Einweihung des neuen Sportgeländes mit Fußballvergleich SC Pödeldorf - 1.FC 1928 Oberhaid
August: Aufnahme des Spielbetriebs in der C-Klasse, Gruppe 2 - 1. Spiel gegen DJK Geisfeld - Partie endete 1:1. Die Saison 1974/1975 wurde mit einem 6. Tabellenplatz abgeschlossen

1973
03.11.: Im Vereinslokal Haderlein wird aus der Stammtischmannschaft "Schimmelelf" der SC Pödeldorf e.V. Die Gründung erfolgte durch 43 Sportbegeisterte. SC Pödeldorf somit der 125. Fußballverein im Spielkreis Bamberg
Unter den Gästen befinden sich auch die Spieler der Betriebssportgemeinschaft des Bundeszentralregisters Berlin
1. Vorsitzender: Michael Eichenauer - stellvertr. Vorsitzender: Bernd Scheuring
Vereinsfarben: rot-weiß
In der Rückrunde trat man als 2.Mannschaft der DJK Geisfeld außer Konkurrenz an

1971
Beginn mit den Erdarbeiten für einen neuen Sportplatz auf dem gepachteten Grundstück von Theodor Schütz (jetzt Schlemmerwiesen)

1967
27.09.: Gründung einer Stammtischmannschaft in der Gaststätte Hofmann mit dem Namen "Schimmelelf", die beim TSV Schammelsdorf ihre Heimat findet.